gemeinsam stark

Nur kühnste Rechnungen

Emissionen In dieser Woche stimmt das EU-Parlament über schärfere Vorschriften zur Luftreinhaltung ab. Nach Einschätzung von DBV und Landvolk würde die Richtlinie bäuerliche Betriebe vor unlösbare Aufgaben stellen.

(29.10.15)

Geht Biogas 2021 die Luft aus?

Warnung Vor einem rapiden Absinken der Stromerzeugung aus Biomasse ab dem Jahr 2021 hat der Bundesverband BioEnergie (BBE) gewarnt.

(29.10.15)

Exportimpulse für den Markt

Bekenntnis Der Agrarexport ist Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt so wichtig, dass er in der vorigen Woche einen „Exportgipfel“ in seinem Hause abhielt. Schmidt forderte eine „stringente Exportstrategie und Exportumsetzung“, um Wertschöpfung und Arbeitsplätze flächendeckend zu sichern. 

(22.10.15)

Wann kommen die EU-Prämien?

Direktzahlungen  Zwischen Weihnachten und Neujahr gingen bisher die Gelder aus Brüssel auf dem Konto ein. In diesem Jahr aber sind zusätzliche Kontrollen der Greening-Auflagen nötig. Mit Blick auf die Liquiditätslage vieler Betriebe sprach die EU-Kommission dennoch von vorzeitiger Auszahlung. 

(22.10.15)

Arbeitnehmer oder doch ein MiFa?

Mindestlohn Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau – SVLFG – verschickt in den nächsten Tagen einen Fragebogen an Landwirte, die mitarbeitende Familienangehörige (MiFa) ohne Arbeitsvertrag beschäftigen. Die SVLFG ist für die Beurteilung der Sozialversicherungspflicht von mitarbeitenden Familienangehörigen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung zuständig.

(22.10.15)

Drosselung ohne klaren Preiseffekt

Milchmarkt Keine Erfolgsaussichten räumt das Braunschweiger Thünen-Institut für Marktanalyse einer Steuerung der Angebotsmenge auf dem Milchmarkt ein. Weder eine einseitige Verringerung des deutschen Milchangebots noch EU-weite Angebotsbeschränkungen hätten einen nennenswerten Effekt auf die Milchpreise, so Institutsleiter Dr. Martin Banse und Milchmarktexperte Dr. Sascha Weber in einem Beitrag für den Pressedienst Agra-Europe (AgE).

(22.10.15)

Hunger soll 2030 Geschichte sein

UN-Ziel Die Vereinten Nationen (UN) haben sich auf einen Zeitplan für nachhaltige Entwicklung bis 2030 verständigt, mit der die vor 15 Jahren vereinbarten Millenniumsentwicklungsziele abgelöst werden sollen. Die UN-Delegierten verabschiedeten vorige Woche auf einem Sondergipfel in New York einen Katalog mit insgesamt 17 neuen Zielen. 

(01.10.15)

Länder: Mehr Druck beim Tierschutz

Bundesrat  Ein entschiedeneres politisches Handeln für Verbesserungen in der  Tierhaltung statt freiwilliger Maßnahmen fordert die Länderkammer in ihrer Stellungnahme zum Agrarbericht der Bundesregierung. Darin spricht sie sich für die „unverzügliche Erarbeitung und Umsetzung eines verbindlich einzuhaltenden Maßnahmenkataloges“ aus, der eine verantwortungsvolle und nachhaltige Tierhaltung sicherstelle.

(01.10.15)

Bauern zeigen Minister die rote Karte

Protest  Niedersachsens Bauern legten Hannover mittags lahm. Mehr als 4.000 Landwirte zogen am Freitag mit Treckern und Trillerpfeifen durch die Innenstadt, um gegen die rot-grüne Landesregierung zu demonstrieren. Sie forderten „Perspektive statt Agrarwende“. 

(24.09.15)

"Diese Demo ernst nehmen"

Medienecho  Der Protestzug in Hannover wurde flächendeckend von Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsendern sowie Online-Portalen aufgegriffen. Wir geben eine Auswahl der Meinungen wieder.

(24.09.15)

 

Meldungen als Newsfeed abonnieren