gemeinsam stark

Mit der EU kommt die Milch kostenlos in die Schule

16. April 2018

Foto: LVN

L P D - Mach mal Pause – in Schulen lädt der Gong regelmäßig dazu ein. In vielen Schulen und Bildungseinrichtungen gehört zur Pause auch die richtige Verpflegung mit Milch, Obst und Gemüse. Für das Schuljahr 2018/19 können sich nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes Bildungseinrichtungen für die Teilnahme am Schulprogramm bewerben. Das Portal für die Anmeldung (www.schulprogramm.niedersachsen.de) ist vom 16. April bis zum 2. Mai online geschaltet. Aktuell profitieren in 1.288 Bildungseinrichtungen in Niedersachsen und Bremen Kinder von diesem Angebot, das mit EU-Mitteln gefördert wird. „Die regelmäßige Extraportion Obst, Gemüse und Milch sowie die angebotenen pädagogischen Begleitmaßnahmen sollen die Kenntnisse und Fähigkeiten der Kinder im Umgang mit Lebensmitteln schulen. Hierdurch wird ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung eines gesundheitsfördernden Ernährungsverhaltens geleistet", lobt Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast das Schulprogramm.

Ziel des EU-Schulprogramms ist es, Kinder für eine ausgewogene Ernährung zu begeistern. Die Kinder lernen die bunte Vielfalt der Obst- und Gemüsearten sowie den Geschmacksgenuss von Milch aus der Region kennen und erfahren dabei, wo ihr Essen herkommt und wie es hergestellt wird. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) berät Schulen und Bildungseinrichtungen sowohl zur Schulmilchbelieferung als auch bei der Vermittlung von Lerninhalten. Für die verschiedenen Altersstufen von den Kindertagestätten über die Grundschulen bis über die Sekundarstufe 1 und die „Großen“ in der Sekundarstufe 2 oder in Berufsbildenden Schulen bietet sie eine Vielfalt an Merkblättern und Unterrichtsmaterialien an. Sie vermittelt auch Hofbesuche oder kommt zu speziellen Seminaren und Informationsveranstaltungen wie beispielsweise Shake-Seminaren in die Schulen. Alle Angebote der LVN sind zu finden unter www.milchwirtschaft.de/schulen-und-kitas/.

< Mitteilungen Übersicht