gemeinsam stark

Rehwinkelstiftung fördert Studien zum Klimawandel

07. Dezember 2017

Foto: BVNON

L P D - Die Edmund Rehwinkel-Stiftung stellt ihre Ausschreibung 2018 mit einem pauschalen Förderbetrag von 20.000 Euro je Studie unter das Thema  „Herausforderung Klimawandel – Auswirkungen auf die Landwirtschaft und Anpassungsstrategien“ . Dazu können Studien gefördert werden, die das Schwerpunktthema in verschiedenen Bereichen abdecken und Antworten auf folgende Fragestellungen geben:

  • Wie könnten sich die Klimaveränderungen auf die deutsche Landwirtschaft auswirken, welche regionalen Unterschiede sind zu erwarten und wie sind sie ökonomisch zu bewerten?
  • Was sind geeignete Möglichkeiten der Produktionsanpassung, z.B. Änderungen der Fruchtfolge, Züchtungsforschung, Risikomanagement etc.?
  • Welche Veränderungen können sich auf den internationalen Agrarmärkten ergeben und wie kann sich die deutsche Landwirtschaft positionieren?
  • Welche Potenziale zur klimaeffizienten Erzeugung gibt es im Pflanzenbau und in der Tierhaltung?
  • Welche zusätzlichen Leistungen zur Senkenbildung und zum Ersatz fossiler CO2 – Emissionen durch nachwachsende Rohstoffe kann die deutsche Land- und Forstwirtschaft erbringen?
  • Welche Konsequenzen haben geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen zum Klimaschutz für die Land- und Forstwirtschaft?

Bewerben können sich (wissenschaftliche) Einrichtungen, unabhängig davon, ob sie öffentlich-rechtlich organisiert sind oder nicht. Privatrechtlich organisierte Bewerber sollten dokumentieren können, dass sie nach ihrer Satzung oder ihrer Unternehmensform gemeinnützig tätig sind. Die Forschungskonzepte müssen einige Formalien berücksichtigen wie  eine Gliederung, die Darstellung der Zielsetzung und der Schwerpunkte der Untersuchung,  die Beschreibung der geplanten Vorgehensweise und Methodik,  Hinweise auf mögliche Vorarbeiten zum Thema und die Reputation der Antragsteller sowie die genaue Bezeichnung des Antragstellers sowie der Forschungs-/Projektleiter. Das Konzept soll maximal fünf Seiten umfassen und ist per E-Mail bis zum 22. Januar an stiftung@rentenbank.de einzureichen. Weitere Informationen, beispielsweise zu den Förderrichtlinien der Edmund Rehwinkel-Stiftung, stehen unter www.rehwinkel-stiftung.de.  (LPD 91/2017)

 

Mitteilungen Übersicht