gemeinsam stark

Von der Masse in die Nische und zu besseren Preisen

07. Dezember 2017

Foto: Landvolk

L P D - Die Milchpreise schwanken, zum Leidwesen der Bauern meist eher nach unten als nach oben. Gefragt sind gute Vermarktungskonzepte, Ideen und vielleicht auch ganz neue Wege, um bessere Preise zu realisieren. Die 12. Göttinger Fachtagung für Milchwirtschaft setzt genau da an. Die Arbeitsgemeinschaft Milchwirtschaft der Universität Göttingen stellt die Frage nach „Masse oder Nische? Vermarktungsstrategien und -möglichkeiten“ an Vertreter aus der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette. In Impulsvorträgen wollen die Referenten erste Antworten geben. Jennifer Lichter der Rewe-Gruppe vertritt den Lebensmitteleinzelhandel, aus Sicht der Volksbanken referiert Jan Schots und Milchviehhalter Jens Timmermann schildert die Sicht der Landwirtschaft. Einen Überblick über die gesamte Wertschöpfungskette bietet Frank Feuerriegel, Geschäftsführer der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen und Milchreferent beim Landvolk Niedersachsen. Die AG Milchwirtschaft lädt alle Studierenden, Landwirte und Interessierte zur Göttinger Milchtagung am 14.12. ab 9.45 ins Historische Gebäude der SUB (Papendiek 14, 37073 Göttingen). Weitere Informationen unter www.milchwirtschaft.uni-goettingen.de. (LPD 91/2017)

Mitteilungen Übersicht