gemeinsam stark

ZJEN tagt in Heidmarkhalle

20. November 2017

Foto: ZJEN

L P D - Der Zentralverband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Niedersachsen tagt heute (20. November ab 10 Uhr) im Rahmen seiner Mitgliederversammlung in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel. Im Mittelpunkt steht der Bericht von Präsident Hans-Heinrich Ehlen sowie Geschäftsführer Peter Zanini über das abgelaufene Geschäftsjahr. Zugleich richtet der Verband den Blick nach vorn an die neue Landesregierung und bietet sich als Gesprächspartner zu einem fairen Dialog an. Die Jagdrechtsinhaber müssten im Vorfeld von Entscheidungen enger und konstruktiver eingebunden werden. Gerade bei den Themen Jagdzeiten, Wolf, Gänsemanagement und Naturschutzgebiete dürfe nicht weiter an den Betroffenen vorbei entschieden werden. Mit der Auszeichnung „Projekt des Jahres“ durch die ZJEN-Tochter Stiftung Kulturlandpflege würdigt der Verband zudem das große freiwillige ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder bei der Kulturlandpflege. Einen Gastvortrag wird Hartwig Fischer als Präsident des Deutschen Jagdschutzverbandes halten. Der ZJEN ist flächendeckend in ganz Niedersachsen tätig und zählt inzwischen über 3.500 Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer mit einer Gesamtfläche von etwa 2,2 Mio. ha zu seinen Mitgliedern. (LPD 86/2017)

Mitteilungen Übersicht