gemeinsam stark

Gemüsebau-Profis beraten über die Düngeverordnung

26. Oktober 2017

Foto: Erich Klug

L P D - Aus aktuellem Anlass liegt der Schwerpunkt des Profi-Tages Gemüsebau auf der novellierten Düngeverordnung. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei in Mecklenburg-Vorpommern laden für den 21. November Profis im Gemüsebau nach Hannover Ahlem ein.  Die Norddeutsche Kooperation im Gartenbau präsentiert nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes neben den rechtlichen Aspekten auch praktische Lösungen zu deren Umsetzung, zum Beispiel zur Düngebedarfsermittlung und zum Nährstoffvergleich. Weiterhin stellt sich die Landwirtschaftskammer Niedersachsen als Düngebehörde vor, deren Aufgaben und Organisation werden erläutert. Inwieweit moderne Düngerstreuer den Ansprüchen der neuen Gesetzgebung gerecht werden, hat die Deula Nienburg getestet, sie stellt die Ergebnisse vor. Unter dem Stichwort Pflanzenschutz aktuell lässt die Veranstaltung die abgelaufene Saison Revue passieren und gibt einen Ausblick auf 2018. Die Unternehmensgruppe Jung Gartenfrisch stellt sich als überregionaler Produzent von Obst und Gemüse vor, das verzehrsfertig vermarktet wird. Der Tagungsbeitrag für die Veranstaltung beträgt 55 Euro im Vorverkauf, 64 Euro an der Tageskasse. Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis zum 17. November. Der Anmeldeflyer und weitere Informationen zur Veranstaltung stehen bereit unter: https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/action/vera.html?id=705 (LPD 80/2017)

Mitteilungen Übersicht