gemeinsam stark

NLJ knüpft Bande zwischen Stadt und Land

06. Februar 2017

Foto: NLJ

L P D – Niedersachsens Landjugend begibt sich auf großstädtisches Pflaster. Am 25./26. Februar nutzt sie ihre Thementage in der Jugendherberge Horner Rennbahn in Hamburg für Themen, die sich mit der Metropolregion Hamburg auseinandersetzen. Mit den drei Arbeitskreisen Agrar, Politik und Visionen hat die NLJ für Interessentinnen und Interessenten ein attraktives Programm vorbereitet. So setzt sich der Arbeitskreis Agrar mit dem globalen Handel von Agrarprodukten auseinander und nutzt die in Hamburg ansässigen Handelsunternehmen, um sich über Warenströme, Chancen und Risiken des Welthandels zu informieren. Auch mit den Kritikern des Welthandels suchen die jungen Menschen das Gespräch. Die Unterschiede eines Stadtstaates wie Hamburg zum Flächenland Niedersachsen möchte der Arbeitskreis Politik aufspüren und die vielfältigen Facetten des großstädtischen Lebens erleben. Der Arbeitskreis Visionen will den verschiedenen Gruppen der Landjugend mit Ideen und Anregungen für konkrete Aktionen helfen, damit sie ein attraktives Jahresprogramm auf die Beine stellen können. Anmeldungen zu der Veranstaltung, für die keine Kosten anfallen, unter www.nlj.de oder Telefon 0511 – 36704 45. Die Landesgemeinschaft der Niedersächsischen Landjugend versteht sich als unabhängige Interessenvertretung der Jugendlichen im ländlichen Raum im Alter zwischen 14 und 30 Jahren. . Sie bietet eine Vielzahl Betätigungsmöglichkeiten in bildungs-, agrar-, sozial-, umwelt- und medienpolitischen sowie anderen gesellschaftspolitischen Bereichen. (LPD 10/2017)

Mitteilungen Übersicht