gemeinsam stark

Die ersten Frühkartoffeln werden gerodet

08. Mai 2014

L P D – In den Frühkartoffelgebieten östlich von Hannover werden die ersten „neuen“ Kartoffeln des Jahres geerntet, berichtet Joachim Hasberg, Geschäftsführer der Niedersächsischen Frühkartoffel Erzeugergemeinschaft, gegenüber dem Landvolk Pressedienst. Die ersten Frühkartoffeln aus Niedersachsen werden zunächst vor allem auf Wochenmärkten und in Hofläden zu finden sein. Für die Logistik und Auslage im Supermarkt sind sie wegen ihrer dünnen Schale noch zu wenig lagerfähig. Das junge Gemüse eignet sich besonders zum schnellen Verzehr. Im Supermarkt dürften nach Einschätzung der Erzeuger die ersten Neuen aus Niedersachsen Mitte bis Ende Juni angeboten werden. Frühkartoffeln, die jetzt in den Supermarktregalen liegen, stammen überwiegend aus Ägypten, Spanien oder Israel und haben bereits eine festere Schale. Für Einkäufer, die noch etwas abwarten und auf heimische Produkte setzen wollen, bieten sich in der Übergangszeit noch die guten gelagerten Kartoffeln aus Niedersachsen an. Hasberg hat dazu einen Tipp aus der eigenen Küche: Zu deftigen Gerichten wie Braten mit Soße passen gut die Lagerkartoffeln aus dem Vorjahr, die sich auch jetzt noch „schier und glatt“ präsentieren. Zu leichten Gerichten wie frischem Spargel, zu Fisch oder als Pellkartoffel schmecken die Jungen mit ihrem typisch süßlichen Geschmack aus Niedersachsen direkt vom Erzeuger oder vom kooperierenden Hofladen.

Östlich von Hannover bauen rund 200 Landwirte auf etwa 2.700 Hektar Frühkartoffeln an. Die klimatischen Voraussetzungen machen die Region zum Hauptanbaugebiet für frühe Kartoffelsorten, Hasfeld spricht von einer Gunstlage. Zudem sind in der Region die Gegebenheiten für eine flächendeckende Beregnung vorhanden, die bei Wassermangel oder nächtlichem Frost als sogenannte „Frostschutzberegnung“ eingesetzt werden kann. Angebaut wird vor allem die frühe Sorte „Annabelle“, hier und da ist auch die alte Kartoffelsorte „Gloria“ zu finden. Bei wüchsigem Wetter müssen die heutigen Sorten vom Pflanzen bis zur Ernte nur gut 70 bis 80 Tage wachsen und reifen. (LPD 36/2014)

Mitteilungen Übersicht