Aktuelles

Dünge-Verordnung:
Aktuelles zur Herbstdüngung 2017

06. Oktober 2017


Seit dem 2. Juni 2017 ist die neue Düngeverordnung in Kraft getreten. Die Düngung nach der Ernte der Hauptfrucht auf Ackerland ist nur noch eingeschränkt möglich.

Wertvolle Informationen hat eine erfreulich große Zahl von Teilnehmern auf unserer gemeinsamen Veranstaltung von Landvolk Northeim-Osterode, Landvolk Göttingen und Landwirtschaftskammer Bezirksstelle Northeim am 11.09.2017 in Lütgenrode gewinnen können.

Eine Stickstoff Düngung ist nur noch nach einer Getreidevorfrucht zu Wintergerste, Winterraps, Zwischenfrüchten und Feldfutter zulässig. Dabei ist u.a. der N-Düngebedarf der Kultur zu ermitteln und zu berücksichtigen. Darüber hinaus dürfen die absoluten Höchstmengen von 30 kg NH4-N oder 60 kg Gesamt-N je ha nicht überschritten werden.

Weitere wichtige Informationen zu diesem Thema finden Sie in mehreren Artikeln der LAND&Forst ab Ausgabe Nr. 28 sowie der Internetseite der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (www.lwk-niedersachsen.de / u.a. Webcode 01032868):

Datei:
luf_28_17_028-031-duengeverordnung-herbstduengung-duengerecht.pdf

Vordrucke für die Dokumentation zur Ermittlung des Düngebedarfes finden Sie auch nachstehend:
Dateien:
    Schema_Duengebedarf_Herbst_20171107.pdf
    Aufzeichnung_Duengebedarf_Herbst_20171107.pdf
    Tabelle_Duengebedarf_Herbst_20171107.pdf


 

 

Übersicht Aktuelles und Termine