Aktuelles

12. Mai 2017

SuedLink leuchtet!

Wir brauchen Sie und Ihre Schlepper!

Aufruf zur Teilnahme an Aktionen in Dorste und Oldenrode am 15. Mai 2017 ab 19.30 / 20.00 Uhr.

Näheres erfahren Sie in unserem Flugblatt und dem 10-Punkte-Papier.

 

Interner Hinweis: Bitte melden Sie sich wenn Sie mit dem Schlepper dabei sind, direkt bei den jeweiligen Ansprechpartnern vor Ort:

-        für Dorste:

Vorstandsmitglied Martin Linsenhoff, Dorste:                      Mobil:   0173  5351875

Vorstandsmitglied Henning Meyer, Katlenburg                     Mobil:   0170  1176336

 

-        für Oldenrode:

Vorstandsmitglied Hans-Georg Macke, Harriehausen:          Mobil:   0171  3644511

Ortlandwirt Rolf Meinecke, Oldenrode                                  Mobil:   0170  7607996



Die Umsetzung der Energiewende erfordert noch erhebliche Kraftanstrengungen, unter anderem zählt dazu der Bau der sogenannten Stromautobahnen. Unsere Land- und Forstwirte und Grundeigentümer sind von dem Netzausbau in erheblichem Maße betroffen. Mit dieser Aktion, eingebunden in eine landesweite Aktion wollen wir unsere Belange und Forderungen öffentlich machen. Wir zählen auf Ihre Unterstützung und hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung.


L P D – Die Energiewende ist gesellschaftlicher Konsens. Deren Umsetzung erfordert jedoch noch erhebliche Kraftanstrengungen, unter anderem zählt dazu der Bau der sogenannten Stromautobahnen. Niedersachsen ist nach Einschätzung des Landvolkes Niedersachsen von dem Netzausbau in erheblichem Maße betroffen. „Der vom Gesetzgeber beschlossene Vorrang für das Erdkabel befriedete die gesellschaftliche Diskussion, wird aber noch stärker und unmittelbarer in die Lebensgrundlagen der direkt betroffenen Land- und Forstwirte sowie aller anderen Landnutzer eingreifen als Freileitungen“, verdeutlicht Landvolkvizepräsident Ulrich Löhr. Die konkrete Betroffenheit der voraussichtlichen Eingriffe wollen Landwirte am Montag, 15. Mai nach Einbruch der Dunkelheit ab 20 Uhr symbolisch darstellen. Mit beleuchteten Schleppern soll das tatsächliche Ausmaß dieses Eingriffs in die landwirtschaftliche Nutzung dargestellt werden. Alle vom vermutlichen Verlauf der Südlink-Trasse betroffenen Kreisverbände im Landvolk Niedersachsen haben zu dieser Aktion aufgerufen. Die Schlepper werden ein Stück des voraussichtlichen Trassenverlaufs [...] abbilden und wollen damit verdeutlichen, wie gravierend die Planungen sich auf die Höfe und die betroffenen Grundeigentümer auswirken wird […].

Zugleich stuft der Verband eine Neujustierung der Entschädigungsgrundsätze für alle durch den Bau oder infolge des Leitungsbetriebes entstandenen Schäden als unerlässlich ein. Ein schneller Netzausbau spart erhebliche Kosten, die sonst für das Management der Leitungsengpässe anfallen und bereits in den letzten Jahren dreistellige Millionenbeträge erreicht haben. Mit der Einführung einer wiederkehrenden Akzeptanzzahlung an die betroffenen Grundeigentümer würde dem Einhalt geboten und eine durchgreifende Unterstützung der Vorhaben umsetzbar. Daneben müssen die Entschädigungssätze für die Bewirtschafter dringend aktualisiert werden. Zugleich darf der Netzausbau nur flächenschonend und mit den Mitteln der Schadensvermeidung erfolgen und insbesondere keinen naturschutzfachlichen Ausgleich nach sich ziehen. Und die landwirtschaftliche Nutzung muss auch auf der Leitungstrasse gewährleistet bleiben! (LPD 35/2017)

 

 

Niedersachsenweit, auch im Landvolk Northeim-Osterode, werden Land- und Forstwirte und Grundstückseigentümer am Montag, den 15. Mai 2017 mit Einbruch der Dunkelheit die konkrete Betroffenheit symbolisch darstellen. Mit beleuchteten Schleppern, Maschinen und Autos soll das tatsächliche Ausmaß dieses Eingriffs in die land- und forstwirtschaftliche Nutzung dargestellt werden. Die Schlepper werden auf oder in unmittelbarer Nähe des geplanten Trassenverlaufs postiert und sollen damit verdeutlichen, wie gravierend sich die Planungen auf die Höfe und die betroffenen Grundeigentümer auswirken werden. Alle vom vermutlichen Verlauf der SuedLink-Trasse betroffenen Kreisverbände im Landvolk Niedersachsen haben zu dieser Aktion aufgerufen.

 
 
Zurück zur Startseite.
 
 
Übersicht Aktuelles und Termine