gemeinsam stark

Landwirtschaft zum Anfassen auf der Wissensmesse für junge Leute

01. Juli 2015

Freuen sich auf die IdeenExpo: Die beiden Botschafter der IdeenExpo Carmen Fricke und Oliver Ihn sowie Olaf Brandes, Ministerpräsident Stephan Weil, Dr. Volker Schmidt, Dr. Maria Schneider, Beate Brandes, Prof. Dr. Jürgen Leohold, und Andrea Henning.

Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen – das ist
die Grundidee der „IdeenExpo“, die vom 4. bis 12. Juli auf das
Messegelände nach Hannover einlädt. Angesprochen sind vor allem Schüler
ab der fünften Klasse, die sich für naturwissenschaftliche und
technische Themen interessieren. Der i.m.a e.V. bietet mit seiner
Beteiligung Erlebnisse in diesen Bereichen.

Mit drei Stationen seines „Wissenshofes“ ist er Partner beim
„SinnesParcours Agri | Food | Genuss“ in Halle 7. Dort können die
Besucher ergründen, warum Eier schwimmen oder austrocknen können und was
der Unterschied zwischen Mehl und Schrot ist. Ungewohnt dürften die
Erfahrungen sein, die beim Blind-Test von Gemüse und Obst gemacht werden
können. Kurzum: Beim i.m.a e.V. auf der „IdeenExpo“ können bei den
vielfältigen Experimenten interessante Entdeckungen gemacht werden –
auch über die eigene Sinneswahrnehmung.

„Auch für uns ist die Teilnahme ein Experiment“, gesteht Patrik Simon
vom i.m.a e.V. „Wir nehmen erstmals an der „IdeenExpo“ teil und sind
gespannt, wie unsere Beiträge zur MINT-Bildung ankommen“ (MINT =
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik).

Die Agar-Welt, so Simon weiter, biete eine Fülle von Berufsbildern in
diesen Bereichen. Landwirtschaft sei mehr als Ackerbau oder Tierhaltung.
Vom Agrartechniker im Landmaschinenbau über Pflanzentechnologen bis zu
milchwirtschaftlichen Laboranten gibt es eine breite Palette sehr
anspruchsvoller Berufe, die für naturwissenschaftlich und technisch
interessierte junge Menschen hoch attraktiv sind. Simon: „Wir hoffen,
mit unserer Beteiligung auch das Interesse an diesen Berufsfeldern zu
wecken.“

Die praxisnahe Berufsorientierung ist neben der Freude am Anfassen,
Ausprobieren und Mitmachen ein wichtiges Element der „IdeenExpo“, die
seit 2007 alle zwei Jahre Perspektiven für die berufliche Zukunft bieten
soll. Interessierten sich anfangs gerade mal 162.000 Besucher für die
Messe, so waren es zuletzt mehr als doppelt so viele.

„Als innovativer Verein gehört es zu unseren Aufgaben, die jungen
Menschen dort anzusprechen, wo sie sich orientieren und nach
Informationen suchen“, erläutert Patrik Simon die Aufgabe vom i.m.a e.V.
„So, wie wir auf Lehrerfachmessen wie der „didacta“ mit Pädagogen im
Gespräch sind, suchen wir den Dialog mit Schülern und jungen Erwachsenen
auf Publikumsmessen wie der „IdeenExpo“.“

Der i.m.a e.V. auf der „IdeenExpo“:
4. bis 12. Juli 2015
Messe Hannover, Halle 7, Stand SP-06 „SinnesParcours Agri | Food |
Genuss“
täglich 9.00-18.00 Uhr; Eintritt frei!