gemeinsam stark

Was ist eigentlich Kopfdüngung?

21. April 2017

Foto:

Bremerhaven Landwirtschaft, Natur und Lebensmittel standen im Mittelpunkt einer Aufklärungskampagne des Landvolks Wesermünde. Um die Bremerhavener anzusprechen, suchten die Verantwortlichen neue Wege: Zum einen verteilten sie ein handliches Büchlein, in dem landwirtschaftliche Fachbegriffe lustig erklärt werden. Auf 50 Seiten geht es unter anderem darum, was hinter „Beistrich“, „Kopfdüngung“ und „Rausche“ steckt. Das Buch im praktischen Taschenformat wurde zum 25-jährigen Bestehen des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit aufgelegt.

Der Ausschuss sorgte wiederum zusammen mit weiteren Akteuren dafür, dass Landwirtschaft in die Stadt gebracht wurde. Drei Tage lang präsentierten sich in einem leeren Geschäft in der Fußgängerzone die Jägerschaft Wesermünde-Bremerhaven, der Imkerverein Wesermünde, der Online-Direktvermarkter „Pielers“ und der Kreislandvolkverband Wesermünde. Mit dabei war auch die Arbeitsgruppe „Transparenz schaffen“ und die Kreislandjugend Wesermünde. Nach dem Pop-Up-Store-Prinzip, bei dem Geschäfte in leerstehenden Räumen für kurze Zeit „aufpoppen“, konnten Besucher eintreten und sich zwischen Bienenstöcken, Wildtieren und Schaukuh bewegen.  
red

Artikel Übersicht