gemeinsam stark

Kinder "rocken" die Liegeboxen

04. Juni 2015

Foto: LVN

Norderseefeld    Zum „Tag der Milch“ stand am Montag für Schüler aus der Wesermarsch die Milchwirtschaft auf dem Stundenplan. Familie Schwarting begrüßte mehr als 800 Kinder auf ihrem Hof. Dort ging es ganz schon rockig zu.

Landwirt Jörg Schwarting zeigte sich zufrieden mit der großen Besucherzahl und dem Interesse der Schulen und Kindergärten, die Wege von bis zu 40 km für ihren Ausflug auf sich genommen hatten. „Viele Kinder kennen Kühe nur aus dem Fernsehen. Wir konnten ihnen heute zeigen, wo und wie die Kühe leben, die die Milch für ihr Müsli liefern.“ Für die Kuh-Rallye auf der ehemaligen Staatsdomäne hatte er gemeinsam mit der LVN verschiedene Lernstationen gestaltet und damit das Thema „Milchwirtschaft“ auf den Stundenplan der insgesamt über 800 Kinder an diesem Tag der Milch gesetzt.

„Uns ist es wichtig, bei Kindern Interesse für die Herkunft von Lebensmitteln zu wecken und das Thema Land- und Milchwirtschaft in die Schulen und Kindergärten zu tragen“, so Jan Heusmann als Vorsitzender der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) im Beisein zahlreicher Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft.

Mit Stroh im Haar, Stallgeruch in der Jacke und jede Menge neuer Erkenntnisse rund um Milch und Kühe endete der Ausflug zu Familie Schwarting-Vos. Sie wurde 2014  von der Landesvereinigung mit der „Goldenen Olga“ ausgezeichnet. Der milchwirtschaftliche Dachverband hatte Kindergärten und Grundschulen auf den Hof in die Gemeinde Stadland eingeladen, um ihnen einen Einblick in die moderne Milcherzeugung zu gewähren.

Auf dem Programm standen neben einer Beobachtungsstation für die 130 Milchkühe auf der benachbarten Weide, der Speiseplan für Kälber, aber auch Stoffkreisläufe und eine kleine Einführung in die Anatomie der Kuh. Bei Tierarzt Asmus Erichsen konnten sich die Kinder erkundigen, woran man erkennt, dass es den Kühen gut geht. Rund 20 weitere „Kuh-Experten“ aus dem Kreislandvolkverband Wesermarsch unterstützten die Stationen auf dem Grünlandbetrieb, darunter auch eine für viele Besucher beeindruckende Maschinenausstellung mit einem modernen Gülleverteiler. Gemeinsam mit dem Milchteam der Landesvereinigung sorgten sie dafür, dass keine Kinderfrage unbeantwortet blieb.

Musikalisch bereichert wurde der Stundenplan mit dem ersten Kinderrockkonzert im saisonbedingt leeren Kuhstall. „Bei Rockkonzerten wird gegrölt“, motivierte Sänger Jochen Vahle von der Rockband „Randale“ die Kinder. Dieser Aufforderung folgten die Fans mit Genuss. Auch während der Premiere des neuen Milchsongs M-I-L-C-H tanzten sie auf dem Spaltenboden und „rockten“ die Liegeboxen. Die Kühe auf der Weide ließ das „kalt“, ihr Interesse galt auch an diesem Tag dem Gras.

Bürgermeister Klaus Rübesamen war begeistert von dem Fest: „Eine bessere Werbung für Stadland könnte es nicht geben.“
red

Artikel Übersicht