gemeinsam stark

Tierwohl, Politik und Markt

04. September 2014

no-img


Veredlungstag „Schweinehaltung zwischen Tierwohl, Politik und Markt“ - so lautet das Thema des diesjährigen Veredlungstages, zu dem der Deutsche Bauernverband (DBV) für den 30. September nach Cloppenburg einlädt.


Vertreter der Wirtschaft, der Politik und des landwirtschaftlichen Berufsstandes diskutieren, wie sich die Tierhaltung in Deutschland strategisch und marktgerecht insbesondere mit Blick auf das Tierwohl weiterentwickeln kann. Erwartungen der Landwirte und Marktpartner sollen dabei mit den Anforderungen der Öffentlichkeit und der Politik gegenübergestellt und bewertet werden.  


Besondere Schwerpunkte bilden die von der Branche getragene Initiative Tierwohl, die kurz vor dem Start steht, sowie die von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt angekündigte Tierwohloffensive der Politik. Mit Beteiligten beider Intitiativen soll verglichen werden, auf welchen unterschiedlichen Ebenen die Konzepte ansetzen und welche Chancen sich zur gegenseitigen Ergänzung bieten.
Weitere Themen sind die Umsetzung des Antibiotikamonitorings sowie die Auswirkungen, die neue Düngeverordnung auf die Landwirtschaft haben könnte.  Agrarmarktexperten werden zudem den Einfluss von internationalen Marktrestriktionen auf die Rohstoff- und Fleischmärkte analysieren.
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aus organisatorischen Gründen (Getränke, Mittagessen) aber erforderlich. Das Formular gibt es online unter www.bauernverband.de/Veredlungstag-2014.
red/PI

Artikel Übersicht