gemeinsam stark

Human- und Veterinärmediziner gemeinsam gegen Antibiotikaresistenzen

04. September 2014

no-img

Foto: landpixel

Die Notwendigkeit eines gemeinsamen Vorgehens von Human- und Veterinärmedizinern im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen haben Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe  und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt gegenüber dem Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) betont. Der Dialog zwischen den Berufsverbänden und weiteren Akteuren aus dem Human- und Veterinärbereich solle künftig in die Umsetzung der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) eingebunden werden, teilten die beiden Minister dem bpt mit. Verbandspräsident Dr. Hans-Joachim Götz sprach von einer sinnvollen Entscheidung und kündigte die Mitwirkung des bpt an diesem Prozess an. Gröhe und Schmidt reagierten damit auf eine Initiative der Tierärzte. Götz hatte den Ressortchefs im Frühsommer dieses Jahres die Einrichtung eines „Runden Tisches“ für lösungsorientierte Diskussionen zwischen den Vertretern der führenden human- und veterinärmedizinischen Verbände vorgeschlagen. Unabhängig davon hat der Tierärzteverband nach eigenen Angaben mit einem Gesprächsangebot an die Bundesärztekammer eigene Schritte unternommen, um den Diskussionsprozess mit der organisierten Ärzteschaft in Gang zu setzen. Anfang August trafen sich Vertreter beider Organisation zu einem ersten Gespräch. Deutlich wurde dabei laut bpt unter anderem, dass auf humanmedizinischer Seite nur wenig über die umfangreichen Maßnahmen bekannt sei, die in der Tiermedizin in Hinblick auf einen verantwortungsvollen Antibiotikaeinsatz in den vergangenen Jahren ergriffen und bis heute weiter verstärkt worden seien. Einig seien sich beide Seiten darin, die Zusammenarbeit im Rahmen der DART zu intensivieren und unabhängig davon weiter im direkten Gespräch zu bleiben. Einigkeit habe auch dahingehend bestanden, dass auf Ärzte- wie auch auf Tierärzteseite weitere Anstrengungen bei Fortbildung und Informationstransfer unternommen werden müssten. Angedacht sei unter anderem ein gemeinsames Symposium Tier- und Humanmedizin zum Thema „Resistenzen und Zoonosen“ im Rahmen des bpt-Kongresses 2015 in München.
AgE

Artikel Übersicht