gemeinsam stark

7. April: Stichtag für den Fragebogen

Sozialwahlen Versicherte in der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft sind zu den Sozialwahlen aufgerufen. Für sie ist der nächste Freitag ein wichtiges Datum: Bis zum 7. April muss der ausgefüllte Fragebogen zurückgeschickt werden.

(30.03.17)

Kritik führt zu Verunsicherung

Celle Die Kreisverbandsversammlung des Landvolkes Celle war geprägt durch den Vortrag „Tierwohl – Herausforderung für Tierhalter“ von Dr. Lars Schrader, Leiter des Friedrich-Loeffler-Instituts für Tierschutz und Tierhaltung.

(23.03.17)

AFP-Start erst im Spätsommer?

Förderung Beim Agrarinvestitionsprogramm des Landes scheint es, wie im Vorjahr, erneut zu Verzögerungen zu kommen. In Beraterkreisen macht bereits seit längerem die Vermutung die Runde, dass es immer noch Probleme mit der für das Antragsverfahren 2016 eingeführten Software gibt.

(23.03.17)

Fachbesuch bei Landwirt Riggert

Uelzen Über die Zukunft der Tierhaltung in Deutschland diskutierten die parlamentarische Staatssekretärin aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Maria Flachsbarth, Ex-Landwirtschaftsminister Gert Lindemann und Dr. Lars Schrader, Institutsleiter des Bereichs Tierschutz und Tierhaltung am Friedrich-Löffler-Institut in Celle, auf dem Betrieb des BVNON-Vorsitzenden Thorsten Riggert, in Klein Süstedt (Kreis Uelzen).

(16.03.17)

Versicherte dürfen wählen

Sozialwahl Renten- und Krankenversicherte werden dieser Tage per Post zur Teilnahme an der Sozialwahl aufgerufen. Erstmals gibt es bei der landwirt­schaftlichen Sozialversicherung (SVLFG) eine Wahlhandlung. Worum geht es?
Was ist die Sozial­wahl?

(09.03.17)

Brüssel bremst der Brexit

GAP-Zukunft  Die Gemeinsame Agrarpolitik soll ab 2020 einfacher werden. Darauf pochen die Agrarminister der Mitgliedstaaten. Doch was und wie es sich ändern soll, ist ebenso offen wie die Frage, wie viel Geld verfügbar sein wird.

(09.03.17)

Preisbremse "nicht durchdacht"

Göttingen Das geplante Agrarstruktursicherungsgesetz stößt bei den Landkreisen auf Kritik. Auf dem Göttinger Landvolktag in Landolfshausen berichtete der Vorsitzende des Niedersächsischen Landkreistages (NLT), Göttingens Landrat Bernhard Reuter, dass das Präsidium des Landkreistages Neuerungen wie die Pachtpreisbremse als „verfassungsrechtlich heikel“ und andere Regelungen als „schlicht nicht umsetzbar“ einschätzt.

(02.03.17)

Wie soll umverteilt werden?

Bundesrat Niedersachsen will 15 % der Direktzahlungen aus der Ersten in die Zweite Säule umlenken. Das erschien utopisch. Doch im Bundesrat ist nach dem Ja vom Umweltaussschuss alles offen. Gesetz wird es damit aber noch nicht. 

(02.03.17)

Vom Wachstum kommt wenig an

Carsten Bauck, Vorsitzender des Ökoausschusses im Landvolk, über fehlende Anreize vom Markt und Stärken der niedersächsischen Biobranche.

(23.02.17)

Biomarkt braucht ständig Pflege

Per „Fingerschnipp“ lässt sich die Nachfrage nicht steigern. Darum erwartet der Ökoausschuss im Landvolk mehr politische Unterstützung. Nicht nur in Marktfragen gibt es Gemeinsamkeiten mit den konventionellen Kollegen. Mehr Wertschätzung und mehr Wertschöpfung für unsere Produkte – in diesen Forderungen waren sich die Mitglieder des Ökoausschusses im Landvolk mit Präsident Werner Hilse einig.

(23.02.17)

 

Meldungen als Newsfeed abonnieren