gemeinsam stark

Biomarkt braucht ständig Pflege

Per „Fingerschnipp“ lässt sich die Nachfrage nicht steigern. Darum erwartet der Ökoausschuss im Landvolk mehr politische Unterstützung. Nicht nur in Marktfragen gibt es Gemeinsamkeiten mit den konventionellen Kollegen. Mehr Wertschätzung und mehr Wertschöpfung für unsere Produkte – in diesen Forderungen waren sich die Mitglieder des Ökoausschusses im Landvolk mit Präsident Werner Hilse einig.

(23.02.17)

Ökonachfrage soll steigen

Die Bundesregierung hat im letzten Jahr ihrer Amtszeit eine Strategie, wie sich die ökologische Landwirtschaft entwickeln soll. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt stellte vorige Woche auf der Biofach in Nürnberg die „Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau (ZOeL)“ vor. Darin sind mehr finanzielle Mittel und Unterstützung bei der Absatzförderung wie auch bei Forschung und Ausbildung geplant, damit der Ökolandbau einen Anteil von 20 % an der gesamten Landwirtschaftsfläche erreicht.

(23.02.17)

Düngepaket endlich im Zieleinlauf

Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD bei Ablehnung der Grünen und Enthaltung der Linken hat der Bundestag in der vorigen Woche die Änderung des Düngegesetzes beschlossen. Die Gesetzesnovelle bietet die Grundlage für die Neufassung der Düngeverordnung, deren endgültige Fassung am Tag zuvor vom Bundeskabinett verabschiedet worden war.

(23.02.17)

Landwirte auf schwierigem Weg in die Zukunft

Als am 18. Februar 1947 in der noch vom Krieg ramponierten Stadthalle Hannover das Landvolk Niedersachsen gegründet wurde, mussten die Gründerväter sich gegen den kalten Wind von außen wappnen. Heute dagegen bläst deutschen wie niedersächsischen Bäuerinnen und Bauern eher verbal ein harter Wind entgegen.

(16.02.17)

Bewegt sich etwas?

Der Gesetzentwurf der Landesregierung zum neuen Wassergesetz wird nicht nur an der Küste heftig diskutiert. Viele Landwirte haben ihre großen Sorgen gegenüber Politikern geschildert, wonach sie sich mit einem fünf breiten Randstreifen in ihrer Existenz stark eingeschränkt, ja sogar gefährdet sehen. Mittlerweile warnt nach Medienberichten auch SPD-Minister Olaf Lies vor den „dramatischen Folgen“.

(16.02.17)

Endgültig ausgemustert

Maike und Manfred Tannen waren gerne Sauenhalter – und sie waren damit erfolgreich. Trotzdem verlässt in zwei Wochen die letzte Sauengruppe den Hof: Das Ehepaar hat den Betriebszweig endgültig ausgemustert. Manfred Tannen geht nachdenklich durch das leere Deckabteil seines Sauenstalles in Ben- sersiel (Kreis Wittmund). Die Kastenstände zum Besamen, die Buchten für die Sucheber, Boden und Wände sind frisch gereinigt.

(16.02.17)

Brüssel befragt EU-Bürger bis zum 2. Mai zur Agrarpolitik

Landwirte klagen über zu viel Bürokratie, Umweltpolitiker fordern plakativ eine Agrarwende – die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP) steht immer wieder in der Kritik. Jetzt will Brüssel ein Stimmungsbild über das Regelwerk einholen, um die nächsten Schritte zur Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik einzuleiten.

(09.02.17)

Eine gemeinsame Liste für den Norden

Erstmals seit Bestehen der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) wird über die Zusammensetzung der berufsständisch besetzten Vertreterversammlung für die nächsten sechs Jahre entschieden. Und erstmals wird die Vertreterversammlung direkt von den Versicherten bundeseinheitlich gewählt.

(09.02.17)

Rukwied: Sachlicher diskutiert

Fazit Gerade im Umfeld der Grünen Woche gab es wieder heftige Diskussionen über die Landwirtschaft. Dennoch nimmt der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, am Ende der Messe in Berlin eine veränderte Diskussionskultur wahr.

(02.02.17)

"Wir machen Euch satt"

Hannover Am vergangenen Sonnabend gab es in vielen Städten Niedersachsens das gleiche Bild: Landwirte in Warnwesten sprachen mit Passanten. Zwischen Harz und Küste beteiligten sich viele Landvolkverbände an „Wir machen Euch satt“.

(26.01.17)

 

Meldungen als Newsfeed abonnieren